Background Image

Das Unternehmen COSOBA stellt sich, seine Partner und Referenzen vor

AVA Software Schmiede COSOBA integriert intelligenten BIM LV Container von Dr. Schiller und Partner

Bereits seit den 90’er Jahren leistet der AVA Software Spezialist  COSOBA aus dem hessischen Darmstadt Pionierarbeit bei der Entwicklung einer Brücke zwischen CAD und AVA. Durch die Weiterentwicklung des IFC Standards in der Baubranche hat sich nun diese Brücke erheblich verbreitert und eröffnet neue Perspektiven. Die von Dr. Schiller und Partner proklamierte Idee eine Verbindung zwischen dem etablierten GAEB Datenaustausch und  den IFC Modelldaten aus der CAD zu schaffen wurde bereits vom Deutschen Institut für Normung unter DIN SPEC 91350 dokumentiert und stellt für COSOBA eine aussichtsreiche Möglichkeit dar, unabhängige Verbindungen zu vielen CAD Anbietern für die AVA Software AVA.relax nutzbar zu machen.

Mit Hilfe des DBD Kostenkalküls werden STLB Bauleistungen mit deren Mengen und Teilmengen über den BIM LV Container für AVA.relax verfügbar gemacht. Durch den mit übergebenen STLB Bau Schlüssel hat der Anwender auch direkten Zugriff auf die DBD Baupreise von Dr. Schiller und Partner.
Damit hat COSOBA neben der direkten Verarbeitung von IFC Dateien über den AVA.relax BIM Browser eine alternative Brücke geschaffen, die CAD-Daten und Baukosten noch effektiver verbindet.
COSOBA präsentiert die neue Verbindung auf der Messe Bau in München vom 16.01 – 21.01.2017 in Halle C3 Stand 331.

 

 

Tags: AVA.relax, AVA-Software, COSOBA, DBD, AVA, Kostenkalkül, Presse, CAD, BIM IFC